it-recht kanzlei

Wie Sie schnell Ihren Teppich reinigen und was dabei wichtig ist

Wenn Sie einen Familienhaushalt mit oder ohne Tiere Ihr Eigen nennen, vielleicht eine Firma besitzen oder dort angestellt sind, wissen Sie, dass Teppichverschmutzungen alltäglich sind.
Wer schon mal nach einem Malheur auf dem Teppichboden seinen geliebten Teppich schnell wieder reinigen wollte weiß auch, dass das Thema Teppichreinigung sehr vielfältig sein kann. Angefangen bei der Auswahl des richtigen Teppichreinigers bis hin zum Teppich-Reinigungsgerät. 
Wir wollen Sie unterstützen und Ihnen dabei helfen, Ihre Teppiche so schnell wie möglich wieder farblich echt und hygienisch sauber zu bekommen.
Dabei ist es erst mal egal, ob Sie Ihren Teppich nur von Saftflecken, Filzstiftflecken, Trittflächen und -spuren, Labelloflecken oder sogar von alten Öl und Fettflecken, Kaffeeflecken usw. reinigen möchten.
Wichtig sind grundsätzlich folgende Ergebnisse und Eigenschaften:

  • Hygienische Sauberkeit - Neue Frische im Teppich, die Sie nicht nur sehen, sondern auch riechen!
  • wieder klare saubere Teppichfarben - Der Teppich sollte nach der Reinigung, ohne Flecken wieder klare neuwertige Farben aufweisen
  • Einfache Handhabung - Keine komplizierte Abhandlung mit vielen Reinigungsschritten: Teppich oder Flecken reinigen und fertig
  • Schnelle Reinigungsleistung - Keine zu langen Wartezeiten zwischen den Teppichreinigungsvorgängen
  • Starke Reinigungskraft- Der Teppichreiniger sollte sowohl schwache als auch hartnäckige Verschmutzungen lösen
  • Milder Teppichreiniger - auch vom ökologischen Standpunkt betrachtet
  • Vielseitiges Reinigungsprodukt - So viele Anwendungen wie möglich mit nur einem Produkt
  • Günstig - Teppich reinigen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Teppich reinigen mit schäumenden oder nicht schäumenden Produkten?

Heutzutage werden diverse schäumende und nicht schäumende Reinigungsmittel angeboten.
Das liegt an den verschiedenen Verfahren, bei denen die Produkte zum Einsatz kommen, wenn es um die Reinigung von Teppichen geht. Im Folgenden wollen wir die zwei gängigsten Verfahren näher beleuchten.

Teppich reinigen mit schaumerzeugenden Verfahren

Es reicht nicht aus, wenn Sie den Schmutz des Teppichflecks nur lösen und diesen dann im Teppich belassen. Er würde ja wieder eintrocknen und mehr oder weniger sichtbar bleiben. Beim Schaumerzeugenden Verfahren wird der erzeugte Schaum dazu verwendet, die angelöste Verschmutzung aus den Teppichfasern herauszuschäumen, d.h. der Schaum nimmt, bei seiner Entstehung die angelöste Verschmutzung auf und transportiert sie nach außen, wo dann Schaum mitsamt der Verschmutzung aufgenommen wird. Passend für Shampooniergeräte oder die Glas-Methode.

Schaumfreies Sprühextraktionsverfahren zum Reinigen von Teppichen

Auch beim schaumfreien Vorgehen muss die Verschmutzung aus den Teppichfasern entfernt und bewegt werden. Hierzu verwendet man sogenannte Sprüh-Extraktionsreiniger mit dem dazugehörigen Sprüh-Extraktionsgerät. Im Volksmund wird dieses Gerät auch Waschsauger genannt. Diese Geräte-Typen verlangen allerdings ein schaumfreies Reinigungsmittel, weil ein entstehender Schaum in diesem Fall kontraproduktiv wäre, da Extraktionsmaschinen nicht auf schäumende Flüssigkeiten ausgelegt sind. Beim Extraktionsverfahren wird der zu reinigende Teppich vorgesprüht und nachdem der Schmutz gelöst ist, wird dieser mit der schaumfreien Flotte (Reinigungslösung) aus dem Teppich gesaugt. Dieses Verfahren ist sehr verbreitet. Ein großerVorteil ist, dass Sprüh-Extraktions-Geräte an vielen Orten ausgeliehen werden können.

Welche Produkte kommen beim Teppich reinigen zum Einsatz?

Wir wollen uns zuerst die schaumfreie Variante und deren Produkte beim Teppich reinigen betrachten.

Teppich reinigen mit schaumfreiem Sprühextraktionsverfahren:

Zum Beispiel mit dem Teppich Sprüh-Extraktionsreiniger S-Pro Teppich Extra.
S-Pro Teppich Extra zeichnet sich durch die starke Reinigungsleistung aus. Da es sich um einen Teppich-Sprüh-Extraktionsreiniger handelt, ist er sehr schaumarm eingestellt.
Anwendung von schaumfreien Teppichreinigungsprodukten:
Für optimale Ergebnisse verwendet man ein geeignetes Teppich-Sprüh-Extraktionsgerät bzw. einen Nasssauger oder ein einfaches Haushaltstuch.

Es ist bei der Teppichreinigung von kleineren Flächen nicht unbedingt nötig ein Sprühextraktionsgerät zu benutzen. Wenn dieses Gerät nicht schnell besorgbar ist, können Sie auch einen Naßsauger verwenden. Auch lassen sich mit diesem Produkt Flecken sehr gut entfernen, wenn Sie nach der Einwirkzeit von S-Pro Teppich Extra einen Naßsauger mit einer Fugendüse verwenden. Viele Flecken lassen sich sogar ohne ein geeignetes Gerät entfernen. Zum Beispiel wenn sie nach der Einwirkzeit angelöst sind und dann mit einem stark saugenden Haushaltstuch aus Papier abgetupft und damit auch abgesogen werden. 

Teppich reinigen mit schaumerzeugenden Produkten

Teppich Reinigungsprodukte:
  • S-Pro Teppich und Polster-Shampoo: Der Sanfte Teppichreiniger
  • S-Pro FleckWeg: Der starke Fleckenlöser mit Aktivschaum
  • Reinigungsgeräte: Shampooniergerät, Glas-Methode

S-Pro Teppich- und Polsterreiniger

S-Pro Teppich und Polster-Shampoo kann sehr hoch verdünnt werden. Zur Beseitigung von Laufstraßen-Bereichen und leichte Flecken sollte man diese mit dem 1:3-1:5 mit Wasser verdünnten Produkt vorbehandeln und nach einer 15 Minütigen Einwirkzeit durch die Erzeugung von Schaum (z.B. mit der Glas Methode) die Verschmutzung aktiv aus den Teppichfasern schäumen.

Bitte beachten Sie bei der Nutzung eines Teppich-Shampooniergerätes zur Vorgehensweise die Angaben Ihres Shamponiergeräte-Herstellers.

Fleckenentfernung mit S-Pro FleckWeg:

Sollten Sie einzelne Flecken, wie z. B. Kaffeeflecken, Colaflecken, Fettflecken usw. aus der Teppichfläche entfernen wollen, ohne dass Sie ein geeignetes Reinigungsgerät parat haben, so spielt der schäumende Fleckentferner S-Pro FleckWeg seine vollen Stärken aus. In diesem Falle können Sie mit der Glas-Methode (siehe unten) punktuell Flecken aus der Teppichfläche entfernen.

Einfache Vorgehensweise beim Teppich reinigen mit Sprühextraktion

Teppichböden sollten zur Vorreinigung immer gründlich mit einem Staubsauer abgesaugt und die zu behandelnden Teppichböden auf Farbechtheit und Wasserverträglichkeit geprüft werden.
Eine kleine Menge (Sprüher) S-Pro-TeppichExtra vor dem Reinigen des Teppichs, in einem Verhältnis von 1:3-1:5 mit Wasser vormischen und die zu beseitigende Flecken besprühen und 20-30 Minuten wirken lassen. Nach dieser Einwirkzeit können diese Flecken nochmals mit der Extraktionsdüse eingesprüht und gleich wieder gründlich abgesaugt werden

In dieser Einwirk-Zeit kann schon mit der Extraktionsreinigung des Teppichbodens begonnen werden. Hierzu werden 100ml S-Pro Teppich Extra auf ca. 5 Liter warmes Wasser gegeben und das Extraktionsgerät laut Herstellerangabe des Geräteherstellers befüllt.

Trick: Glas-Methode - Wie Sie Ihren Teppich reinigen und Flecken entfernen ohne Nasssauger und Co.

Egal um was für einen Flecken es sich bei der Reinigung handelt, es ist von elementarer Wichtigkeit, diese Substanz (z.B. Farbe, Organik, Dreck, Harz, Teer, Kleber), die wir entfernen wollen, bei der Reinigung nicht noch mehr in den Stoff oder Untergrund einzureiben!
Wenn wir mit einem guten Fleckenmittel zum Beispiel Kugelschreiberflecken, Farben, Fett oder Erbrochenes vom Teppich entfernen wollen, und mit einer Wurzelbürste rangehen, werden die Schmutzpartikel eventuell gelöst, aber jedoch nicht aus dem Stoff bzw. Teppich entfernt!
Um dies zu umgehen sprühen sie den zu lösenden Fleck zunächst mit dem geeigneten Spezialreiniger ein und lassen ihn einwirken! Diese Einwirkzeit ist extrem wichtig, denn der Schmutz muss vom Reiniger gelöst werden und nicht durch starkes Schruppen usw.!

Wenn der Schmutz sich gelöst hat, ist die Arbeit der Teppichreinigung noch nicht fertig, denn so würde der Dreck nach einiger Zeit wieder an der gleichen Stelle eintrocknen.

Hier kommt nun die Glas-Methode zum Einsatz: Sie nehmen ein starkwandiges (wegen der Bruchgefahr) Trinkglas falschherum mit der Trinköffnung nach unten.
Anschließend reiben sie das Glas mit der offenen Seite nach unten, auf dem vorbehandelten Fleck, mit schnellen Bewegungen kreuz und quer drüber, ohne Luft durch Anheben des Glases darunter einzulassen.

Was passiert?
Ein schäumendes Produkt ist hier am optimalsten, denn im Innenbereich des Glases entsteht ein Unterdruck, der Ihnen den Schmutz und Dreck in Form von schmutzigem Schaum nach oben zieht.
Wenn sich nun einiges an verunreinigtem Schaum angesammelt hat, nehmen Sie ihn mit einem saugstarken (Haushalts-)Tuch vorsichtig auf.

  • * Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.
    Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.