Abfluss stinkt – Warum? Und was hilft?

Natürliche Mikroorganismen helfen, wenn der Abfluss stinkt: Einfach, nachhaltig und umweltverträglich.

Abfluss stinkt: Warum? Und was hilft nachhaltig und umweltverträglich?

Der Abfluss stinkt – in der Küche, im Bad, im Gäste-WC oder im Keller. Zunächst mal: ein stinkender Abfluss ist nicht peinlich, hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Gestank aus dem Abfluss kommt überall mal vor. Und es gibt einfache Lösungen dagegen, die umweltverträglich und effizient helfen.

Warum stinkt der Abfluss überhaupt?

Um den Gestank aus dem Abfluss sicher zu beseitigen, müssen wir wissen, was die Ursache ist. Zwei Hauptgründe für stinkende Abflüsse gibt es:

1. Der Siphon ist trocken geworden -> Abfluss stinkt nach Kanal oder faulen Eiern
-> Hier weiterlesen
2. Es haben sich Ablagerungen oder Verstopfungen in den Rohren gebildet -> Abfluss stinkt nach Fäulnisprodukten
-> Hier weiterlesen

Abfluss stinkt nach Kanal: So wird das Problem gelöst

Wenn der Abfluss Kanalgeruch verströmt oder nach faulen Eiern riecht, dann ist sehr wahrscheinlich der Siphon ausgetrocknet.

In einem intakten Siphon steht immer ein wenig Wasser, das als Geruchsverschluss wirkt und die Gase aus der Kanalisation draußen hält. Wenn der Siphon über längere Zeit austrocknet, wirkt diese Barriere nicht mehr und der Gestank aus der öffentlichen Kanalisation gelangt in Küche oder Bad.

Abhilfe: Ein wenig Wasser laufen lassen, so dass der Siphon sich wieder füllt. Doch das wirkt nur teilweise und nur kurzfristig. Denn ein Siphon trocknet bald wieder aus, wenn er wenig benutzt wird. Gleichzeitig bedeutet die fehlende Durchspülung, dass organische Materialien sich besonders leicht festsetzen und üblen Gestank entwickeln können.

Was tun, damit der Siphon nicht wieder austrocknet? Unser Spezialprodukt S-Pro® GeruchStop (alle Produktnamen mit Shop verlinken) bildet eine luftundurchlässige Schicht auf der Wasseroberfläche im Siphon. Die Verdunstung des Wassers und die Austrocknung des Siphons wird so verhindert. Die Geruchsbarriere bleibt erhalten, stinkende Gerüche aus dem öffentlichen Kanalsystem kommen nicht mehr in Ihre Räume. Gleichzeitig wird dem Entstehen von üblem Gestank durch Ablagerungen im stehenden Wasser des Siphons vorgebeugt.

Auch bei geringfügiger Nutzung des Abflusses bleibt die Wirkung von S-Pro® GeruchStop erhalten, da das Wasser die Absperrflüssigkeit einfach durchdringt.

Was tun, wenn der Gestank noch nicht 100% weg ist? Oft ist der ausgetrocknete Siphon nur Teil des Geruchsproblems. Es haben sich dann zusätzlich Ablagerungen im Siphon und den Rohrleitungen gebildet, die sich im Wasser ganz natürlich zersetzen und dabei stinken. Lesen Sie im nächsten Absatz, wie Sie diese Ablagerungen und ihren Gestank loswerden.

Abfluss stinkt wegen Ablagerungen: Was tun?

Wenn sich an Rohrleitungen oder im Siphon organische Materialien anlagern und sich zersetzen, stinkt es. Ursache sind Fäulnisprozesse und Gärung, die aus Lebensmittelresten, Seifenrückständen oder Fetten stinkende Gase entstehen lassen.

Dasselbe passiert auch, wenn Wasser im Siphon über längere Zeit stehen bleibt und dann durch das Zersetzen enthaltener organischer Stoffe zu stinken anfängt.

Omas Hausmittel wie der Pümpel versagen hier, denn damit lassen sich die an den Rohren anhaftenden Beläge nicht lösen. Küchenchemikalien wie Backpulver, Natron, Soda oder Essig töten geruchserzeugende Bakterien ab, schaffen es aber nicht, deren Nährböden – die organischen Ablagerungen – nachhaltig zu entfernen. Das Problem kommt deshalb wieder. Und sehr stark wirkende chemische Mittel wären in diesem Fall übertrieben.

Die nachhaltige Lösung für stinkende Abflüsse kommt aus der Natur

Wie man die stinkenden Hinterlassenschaften in Siphon und Rohrleitung umweltgerecht und effizient los wird, zeigt uns die Natur: Sie arbeitet mit Mikroorganismen, die darauf spezialisiert sind, organische Stoffe biologisch abzubauen. Stinkende Abfallprodukte werden so in neutrale geruchsfreie Stoffe zerlegt.

Dieses natürliche Wirkprinzip hat uns zu unserem Geruchsentferner BactoDes® inspiriert. Gestank aus Abflüssen wird schnell und dauerhaft beseitigt, während die Umwelt und das Abwassersystem geschont werden.

Unser Spezialprodukt BactoDes® RasantFree Abflussreiniger Flüssigkonzentrat beseitigt den Geruch stinkender Abflüsse sowie Verstopfungen durch organische Ablagerungen mit Hilfe einer hohen Konzentration spezieller Mikroorganismen. Wie Milchsäurebakterien oder Joghurt-Kulturen gehören diese zur Bakterienklasse 1, sind also bei richtiger Anwendung für Mensch und Tier unschädlich.

Die Mikroorganismen dringen aktiv in die Verunreinigungen ein und zersetzen diese rückstandsfrei. Gestank wird also nicht überdeckt (wie mit Raumspray, Duftspender oder Luftreiniger), sondern verschwindet nachhaltig. Gleichzeitig wird der Neubildung von stinkenden Ablagerungen vorgebeugt.

Abfluss stinkt – Was tun? Direkt zur Lösung ➔

Für die Geruchsneutralisierung und leichte Verstopfungen empfehlen wir

BactoDes® RasantFree

  • Befreit verstopfte Abflüsse selbsttätig von festgesetzten organischen Rückständen
  • Einfache Anwendung/Dosierung
  • Wirtschaftlich in der Anwendung
  • Sofortiger Frischeduft

Wenn der Abfluss komplett verstopft ist empfehlen wir

S-Pro® Rasant 14-S

  • Einfache Anwendung/Dosierung
  • Befreit verstopfte Abflüsse und Siphons selbsttätig von Festgesetzten Rückständen & Haaren
  • Wirtschaftlich in der Anwendung

So einfach und schnell wirkt der natürliche Geruchsfresser

Geben Sie einfach die auf der Verpackung angegebene Menge BactoDes® RasantFree Abflussreiniger Flüssigkonzentrat in den Siphon und lassen Sie die Mikroorganismen über Nacht ihre Arbeit tun.

Durch ihre aktive Wirkweise erreichen die Mikroorganismen auch die Teile der Rohrwandungen, an die herkömmliche Rohrreiniger prinzipbedingt nicht kommen.

Stinkende flüchtige Fettsäuren und geruchsverursachende Ablagerungen organischer Substanzen werden kontinuierlich abgebaut.

Verstärkt wird die Leistung der Mikroorganismen durch Nährstoffe, die ihre optimale Entwicklung sichern und durch schnell wirkende Enzyme. Ein angenehmer Frischeduft lässt sofort aufatmen.

Das natürliche Produkt ist umweltverträglich und biologisch abbaubar, weder giftig noch schädlich für Mensch oder Haustier.

Die härtere Gangart gegen stinkende Abflüsse

Wir haben gesehen, dass stinkende Abflüsse meist mit BactoDes® RasantFree zügig und umweltgerecht wieder geruchsfrei werden. Nach einem Rezept, das wir uns bei Mutter Natur abgeschaut haben.

Wenn jedoch Abflüsse komplett verstopft sind – beispielsweise mit Haaren im Abfluss von Dusche, Waschbecken oder Badewanne – und das Wasser nicht abfließt, benötigt man eine aggressiver wirkende Lösung, um diese Rohrverstopfung zu entfernen. Die natürlich wirkenden biologischen Geruchsentferner brauchen bei diesen extremen Anwendungen einfach zu lange.

In diesem Fall hilft unser chemischer Rohrreiniger S-Pro® Rasant 14-S.

Selbst hartnäckige Rohrverstopfungen löst S-Pro® Rasant 14-S restlos auf und beseitigt damit die Ursache übler Abflussgerüche schnell und dauerhaft.

So beugen Sie stinkenden Abflüssen vor

BactoDes® RasantFree hat eine Langzeitwirkung, beugt also dem erneuten Befall durch geruchsbildende Substanzen vor.

Zudem können Sie durch Ihr Verhalten noch mehr gegen stinkende Abflüsse tun:

Stinkenden Abfluss in Küche und Spüle vermeiden:

Siebeinsätze in der Spüle halten Essensreste ab, die sich sonst im Siphon fangen können und dort bei der Zersetzung im Wasser stinken.

Beim Abspülen gröbere Fettreste und Speisenreste im Biomüll oder Kompost entsorgen und nicht durch den Abfluss spülen.

Der vorbeugende Einsatz von BactoDes® RasantFree verhindert die Entstehung von übelriechenden Ablagerungen.

Stinkenden Abfluss in Bad, Dusche und Waschbecken vermeiden:

Keine größeren Seifenreste im Abfluss entsorgen. Diese bilden an Rohrwandungen eine ideale Brutstätte für stinkende Ablagerungen.

Siebeinsätze im Abfluss verhindern, dass sich Haare in Siphon und Rohren sammeln. Im Rohrsystem verhakte Haare sind zusammen mit Seifenresten durch ihre große Oberfläche eine perfekte Voraussetzung für das Entstehen von Faulgasen und stinkenden Abflüssen.

Der vorbeugende Einsatz von BactoDes® RasantFree verhindert die Entstehung von übelriechenden Ablagerungen.

Stinkenden Abfluss im Keller vermeiden:

Möglichst keine Flüssigkeiten mit organischen Materialien oder Fetten in ein wenig genutztes Kellerwaschbecken oder den Bodenabfluss gießen. Reste davon bilden im Siphon und an Rohrwandungen eine zähe Schicht, die sich stinkend zersetzt.

Siebeinsätze im Abfluss verhindern, dass sich ungewollte Stoffe in Siphon und Rohren sammeln.

Der vorbeugende Einsatz von BactoDes® RasantFree verhindert die Entstehung von übelriechenden Ablagerungen.

Bei sehr wenig genutzten Siphons bildet unser Spezialprodukt S-Pro® GeruchStop eine luftundurchlässige Schicht auf der Wasseroberfläche im Siphon. Die Verdunstung des Wassers und die Austrocknung des Siphons wird verhindert, es können keine stinkenden Gase aus der öffentlichen Kanalisation in den Keller eindringen.