Nächster Warenversand am folgenden Werktag

Abfluss verstopft in Waschbecken, Badewanne und Dusche - was ist zu tun?

Ist Ihr Abfluss z. B. in Waschbecken oder Dusche verstopft, kommt es bei der Wahl geeigneter Hilfsmaßnahmen sehr darauf an, ob das Abflussrohr komplett oder nur zum Teil verstopft ist und aus welchen Stoffen die Verstopfung besteht. Wir empfehlen Ihnen je nach Art und Schwere der Verstopfung entweder unsere effektive und zugleich umweltschonende BactoDesTechnologie mit Mikroorganismen oder unseren chemischen Rohrreiniger mit Sofortwirkung. 

Arten von Rohrverstopfungen und Gegenmaßnahmen

1. Der Abfluss ist komplett verstopft

Sind Ihre Abflüsse bereits vollständig verstopft, helfen Mikroorganismen nicht mehr wirklich weiter, weil die Zeit, die die Bakterien benötigen würden, um die organischen Stoffe in einem komplett verstopften Rohrquerschnitt abzubauen, einfach nicht vorhanden ist. Hier muss leider ein schnelles, chemisch wirkendes Produkt her, um das Rohr zu reinigen.
Wir versuchen jedoch den chemischen Rohrreiniger so unschädlich wie möglich zu wählen, indem wir ein Produkt wie den Rohrreiniger S-Pro® Rasant 14-S auswählen. S-Pro® Rasant 14-S löst zwar organische Rückstände schnell auf, greift aber dabei die Rohrleitungen, Kunststoff- und Metallrohre sowie Gummidichtungen (anorganisches Material) nicht an. Es ist dabei zwar biologisch abbaubar, sollte jedoch in jedem Fall sachgerecht eingesetzt werden, weil es ätzend für organische Materialien ist. Unsere Haut ist auch organisch - deswegen weißen wir ausdrücklich darauf hin, dass es sachgerecht mit Verstand eingesetzt werden muß.

Richtige Anwendung von S-Pro Rasant 14-S

Die Anwendung des Rohrreinigers ist denkbar einfach:
Füllen Sie heißes Wasser in den Siphon, lassen Sie danach etwas Rohrreiniger nach Gebrauchsanleitung direkt aus der Original-Flasche in den Abfluss laufen und den Reiniger 5 bis 10 Minuten einwirken. Spülen Sie anschließend mit kaltem Wasser nach. Die Rohrverstopfung sollte sich aufgelöst haben.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

2. Das Abflussrohr ist mit Haaren verstopft

Gerade in Bädern verursachen Haare oftmals Verstopfungen in den Abflüssen und Rohrleitungen von Waschbecken, Dusche und Badewanne. Haare sind somit im Bad das häufigste Problem für Rohrverstopfungen. Leider können aber Haare von Mikroorganismen nur sehr langsam zersetzt werden.
Ähnlich wie bei komplett verstopften Abflussrohren bringt auch bei der Rohrverstopfung mit Haaren nur der Einsatz des Rohrreinigers S-Pro® Rasant 14-S rasche und wirksame Abhilfe. Diese Anwendung erfolgt wie beim Punkt "Der Abfluss ist komplett verstopft" oben beschrieben.

3. Der Abfluss ist mit Fett und anderen organischen Resten verstopft

In Küchen verstopfen die Abflüsse und Rohrleitungen in erster Linie durch Ablagerungen von Fett, an das sich andere Stoffe wie Proteine, Stärke, Zellulose usw. anlagern. Diese Arten von organischen Ablagerungen können relativ schnell von Bakterien zersetzt werden.
Wenn also Ihr Rohr "nur" mit Fett und Speiseresten verstopft ist, können die Mikroorganismen, die ja in unseren BactoDes-Produkten enthalten sind, relativ zügig diese Fettschichten und sonstigen Rückstände abbauen. Erfahrungen mit Großküchen haben uns sogar gezeigt, dass man dort wegen des schnellen Fettabbaus die Starter- und Einleitungsphase mit BactoDes zuerst am nächstgelegenen Einlauf vor oder beim Fall- oder Hauptrohr beginnen sollte, um zu viel  Fettabbau auf einmal zu verhindern. Danach werden nach und nach die entfernteren Abläufe bei der Einleitung mit berücksichtigt.

  • * Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.
    Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.