it-recht kanzlei

Milchgeruch entfernen - Tipps

09.11.2017 11:28

Milchgeruch entfernen muss nicht zur Verzweiflung führen

Wussten Sie, dass Sie eigentlich mit dem Gehirn riechen, anstatt mit der als Riechorgan bekannten Nase? Erklären lässt sich das mit der Tatsache, dass die wahrgenommenen Gerüche an spezielle Rezeptoren der Riechzellen angekoppelt werden, über welche sie dann via Nervenbahnen ins Gehirn gelangen, wo sie abgespeichert werden. Das bedeutet, dass allein der Anblick von etwas die Erinnerung im Gehirn aktiviert und wir den Geruch erneut wahrnehmen. Das gilt für gute Gerüche ebenso wie für jene, die wir liebend gern nicht unbedingt abgespeichert haben möchten. Dazu zählt unter anderem auch der säuerliche Milchgeruch, der von unangenehm bis ekelhaft reicht. Doch Milchgeruch entfernen muss längst nicht mehr zur Verzweiflung führen - wenn man weiß, wie es am besten funktioniert.

Bevor man Milchgeruch entfernen kann, sollte man die Ursachen erkennen

Spricht man davon, Milchgeruch loszuwerden, so ist damit immer der ranzig-säuerliche Geruch gemeint, der davon herrührt, dass Babys beispielsweise gespuckt haben oder dass Überreste von Milchprodukten irgendwo eingedrungen sind und nun vor sich hin stinken. In den meisten Fällen wird zwar gleich geputzt und alles weggewischt, doch der wahrgenommene Gestank hält sich hartnäckig. Oftmals nimmt er sogar noch zu, wenn man mit einem wohlriechenden Putzmittel darüber wischt. Denn die enthaltenen Duftstoffe in herkömmlichen Reinigungsmitteln überlagern den Geruch, den man eigentlich entfernen will, nur.

Der Grund liegt ganz einfach darin, dass in Milch oder auch in Milchprodukten und ähnlichem Fette enthalten sind, die unter dem Einfluss von Licht und Sauerstoff zur übelriechenden Buttersäure zerfallen. Diese Buttersäure entsteht im Übrigen auch, wenn wir verdauen. Aus diesem Grund hat zum Beispiel die erbrochene Milch von Babys einen besonders penetranten Geruch an sich.   

Darum kommt man mit herkömmlichen Putzmitteln nicht weit

Einmal abgesehen davon, dass man erbrochene oder verschüttete Milch und Milchprodukte aus saugfähigen Materialien wie zum Beispiel Polstern oder Teppichen nicht ohne weiteres mit einem nassen Lappen und reichlich Putzwasser vollständig wegputzen kann, stoßen herkömmliche Reinigungsmittel schnell an ihre Grenzen. Denn mit den vertrauten Putzmethoden gelangt man niemals an genau die Stellen, wo sich die Milch und/oder Milchprodukte im Polster und im Teppich festgesetzt haben. Das Gleiche gilt für die Fugen zwischen den Bodenfliesen. Diese sind sehr porös, so dass Milch in jeglicher Form schnell tief eindringen kann, wo sie nicht mehr erreichbar auf normalem Weg ist. Zurück bleiben organische Stoffpartikel, die mit der Zeit die Luft verpesten.

Darüber hinaus bietet das Putzen mit Wasser und herkömmlichen Reinigungsmittel den Nachteil, dass die Rückstände von fettigen und ölhaltigen Lebensmitteln durch die übliche Putzmethode ungewollt noch tiefer in die saugfähigen oder porösen Untergründe eingerieben werden. Darüber hinaus werden die fetthaltigen Rückstände von Milch durch das Putzwasser weiter verdünnt und können so immer noch ein Stück tiefer in die Couch zum Beispiel eindringen. Will man nicht die komplette Couchgarnitur entsorgen oder den Teppich fluten, hat man also kaum eine Chance, wirklich alle Rückstände der Milch zu entfernen. Einzig und allein ein Mittel wie BactoDes-Milchweg ist wirklich in der Lage, Milchgeruch zu entfernen.

Das Besondere an BactoDes-Milchweg

Das speziell entwickelte BactoDes-Milchweg basiert auf einer innovativen Technologie, bei welcher biologische Mikroorganismen selbsttätig aktiv werden, um fetthaltige Rückstände von Milch und Milchprodukten zu entfernen.

Dabei hat es die Vorteile:

  • ranzige Gerüche vollständig und dauerhaft zu entfernen
  • rein biologisch zu wirken
  • Fettrückstände porentief und nachhaltig zu beseitigen
  • leichte Anwendung
  • Oberflächen der zu behandelnden Stellen nicht anzugreifen oder zu schädigen
  • sowohl für Mensch als auch für Tiere unbedenklich zu sein
  • biologisch abbaubar zu sein

Möglich sind diese unschlagbaren Vorteile, weil die BactoDes-Technologie völlig anders funktioniert, als herkömmliche Putz- und Reinigungsmittel.

So effizient wirkt die BactoDes-Technologie

Dem BactoDes-Milchweg liegt eine speziell entwickelte Technologie zugrunde, die ausschließlich auf biologische Mikroorganismen in einer nicht pathogenen Rezeptur setzt. Das bedeutet, dass die enthaltenen Bakterien auf völlig natürliche Weise einen Zersetzungsvorgang in Gang setzen, der sämtliche Rückstände von Milch und Milchprodukten aus Polster, Teppichen, Autos oder auch porösen Untergründen entfernt.
Dazu werden die in BactoDes enthaltenen Bakterien mittels Wasser und der verwertbaren ranzigen Milchrückstände aus ihrer nichtaktiven Phase geholt.

Sprich: Durch die Zugabe von Wasser und der Berührung mit verwertbaren organischen Rückständen werden die Bakterien sozusagen wieder zu neuem Leben erweckt.

Sprüht man nun die betreffende Stelle ein, dringen die Mikroorganismen durch die Zugabe von Wasser schnell und einfach bis in die untersten Ebenen ein, wo sie alle Fettrückstände, ölige Bestandteile, Ablagerungen und organische Verschmutzungen zersetzen. Dadurch wird die Geruchs-Ursache restlos entfernt und der belastende Milchgeruch wird entfernt.

Die Bakterien in BactoDes-Milchweg wirken selbsttätig und nachhaltig. Denn sobald alle Rückstände von Milch eliminiert sind und das Wasser getrocknet ist, verkapseln sich die Mikroorganismen wieder zu Sporen, wodurch sie wieder inaktiv werden. Gesetz den Fall, dass beispielsweise das Baby erneut auf die gleiche Stelle spuckt oder der Joghurt wieder an der gleichen Stelle auf dem Teppich landet, können die Bakterien erneut wieder aktiv werden.

Fazit

Ranziger Milchgeruch wird meist als eines der übelsten Gerüche wahrgenommen, die man sich vorstellen kann. Denn dieser Geruch erinnert immer auch an Erbrochenes. Zudem ist dieser Geruch keiner, der von allein verfliegt. Das liegt in aller Regel daran, dass kleinste Moleküle der Milch in die untersten Ebenen von Teppichen, Polstern, Autositzen oder auch Fliesenfugen eindringen können, ohne dass wir ihrer habhaft werden. Mit Wasser und herkömmlichen Reinigungsmitteln lässt sich der Milchgeruch kaum entfernen, da man vor allem bei saugfähigen und porösen Untergründen nur oberflächig putzen kann.

Mit dem BactoDes-Milchweg aber hat man ein neues Mittel am Start, das sich völlig biologisch und bei sachgerechter Anwendung sowohl für Mensch als auch für Tier unbedenklich der stinkenden Ursache annimmt. Kleinste Bakterien werden durch die Zugabe von Wasser dazu gebracht, an die entsprechenden Stellen vorzudringen, um dort alle organischen Überbleibsel von Milch und Milchprodukten zu eliminieren. Das geschieht in einem natürlichen Zersetzungsprozess, bei dem die organischen Partikel in ihre Bestandteile aufgespalten werden.

Die nicht pathogene Rezeptur von BactoDes-Milchweg ist für alle saugfähigen oder auch porösen Untergründe geeignet. Bereits beim Auftragen auf die entsprechende Stelle setzt die Geruchsneutralisierung ein, während bei herkömmlichen Reinigungsmitteln der üble Milchgeruch einfach nur für kurze Zeit überdeckt wird und danach noch viel aggressiver in den Vordergrund drängt. BactoDes ist einfach anzuwenden und lässt das Thema Milchgeruch entfernen zum Kinderspiel werden.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • * Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.
    Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.